BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vortrag „Perleberger Baudenkmale aus sieben Jahrhunderten. Sie erzählen die Geschichte der Stadt und ihrer Ortsteile"

20. 10. 2021 um 19:00 Uhr

Am Mittwoch, 20. Oktober um 19 Uhr, lädt das Stadt- und Regionalmuseum gemeinsam mit Autor Dr. Matthias Metzler zur Buchvorstellung der im Jahr 2020 erschienenen Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Landkreis Prignitz ein.

 

Zum reichen Denkmalbestand der 1239 erstmals erwähnten Stadt Perleberg gehören die Pfarrkirche St. Jacobi und das Rathaus sowie die teilweise noch spätmittelalterlichen Kaufmannshäuser (u. a. Großer Markt 4), von denen sich in keiner anderen Stadt im Land Brandenburg derart viele erhalten haben. Darüber hinaus prägen zahlreiche Fachwerkhäuser des 17. bis 19. Jahrhunderts das Bild der Altstadt, die sich ihren mittelalterlichen Grundriss innerhalb des alten Stadtmauerrings völlig bewahren konnte. Sie alle erzählen spannende Stadt- und Familiengeschichten. Eine wichtige Denkmalgruppe bilden daneben die repräsentativen Bauten des 19. bis 20. Jahrhunderts, wie z. B. Realgymnasium, Stadtkaserne sowie Wohn- und Geschäftshäuser der Gründerzeit.

 

Die meist bereits im Mittelalter angelegten Dörfer um Perleberg verfügen über einige der ältesten erhaltenen Dorfkirchen in der Prignitz, darunter die Feldsteinkirchen in Düpow, Quitzow und Sükow. Das Gotteshaus in Schönfeld ist nach derzeitigem Kenntnisstand die älteste erhaltene Fachwerkkirche in Brandenburg. Bäuerliche Gehöfte, malerische Wassermühlen sowie einzelne Gutsanlagen auf alten Rittersitzen, wie die in Dergenthin oder Wüsten Buchholz, prägen das Bild verschiedener Orte, von denen 12 heute zur Stadt gehören.

 

Das großformatige Buch bietet neben einer Baugeschichte der Stadt Perleberg auch zu allen 12 Ortsteilen sowie dem untergegangenen Rittergut Kuhwinkel bei Dergenthin erstmals ausführliche geschichtliche Schilderungen zu den einzelnen Ortschaften. 

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung

Telefon: (03876) 781 422 bzw. 421 oder E-Mail: museum@stadt-perleberg.de  

Teilnahmebeitrag: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro


Backgrounder

Der federführende Autor dieses reich bebilderten Bandes ist Matthias Metzler, Dr. phil., 1985-90 Studium der Kunstwissenschaften an der Karl-Marx-Universität Leipzig, 1990 Diplomabschluss (Bürgerhausbauten des Architekten Carl von Gontard), 1998 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin (Baudenkmale der Stadt Neuruppin). Seit 1991 Fachreferent im Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum, zuständig für die Inventarisation der Baudenkmale in den Landkreisen Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz. Seit 2012 Leiter des Referats Inventarisation. Bearbeiter der Denkmaltopographien zum Landkreis Ostprignitz-Ruppin (1996: Stadt Neuruppin, 2003: Stadt Rheinsberg, Amt Lindow / Mark, Gemeinde Fehrbellin) und zum Landkreis Prignitz (2020: Stadt Perleberg).

 

Überall im Buchhandel, im Stadt- und Regionalmuseum sowie in der Stadtinformation Perleberg erhältlich:

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Denkmale in Brandenburg, Bd. 15.1: Landkreis Prignitz, Stadt Perleberg, hrsg. vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum, bearb. von Matthias Metzler, Wernersche Verlagsgesellschaft, Worms 2020.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Mönchort 7 - 11
19348 Perleberg

Telefon (03876) 781 422 | Empfang
Telefax (03876) 781 499

E-Mail E-Mail:
www.stadtmuseum-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Hinweis: Melden Sie sich bitte zuvor an und vergessen Sie Ihren Nasen-Mund-Schutz nicht!

Dienstag-Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 16.00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung.

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]