Personalausweis, Namensänderung bei Scheidung


Kurzinformationen

Falls Sie nach der Scheidung Ihren Namen geändert haben, müssen Sie Ihren Personalausweis der Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes vorlegen, weil dieser infolge einer unzutreffenden Eintragung (falsche Namensangabe) ungültig geworden ist.

Wenn Sie weiterhin einen Personalausweis benötigen, weil Sie Ihre Ausweispflicht nicht durch den Besitz eines gültigen, auf den richtigen Namen ausgestellten Reisepasses erfüllen, müssen Sie einen neuen Personalausweis beantragen.

Bis zur Ausstellung des neuen Personalausweises kann gleichzeitig ein vorläufiger Personalausweis beantragt werden, der bei der Aushändigung des neuen Personalausweises zurückzugeben ist.


Beschreibung

Jede Person darf nur einen Personalausweis oder vorläufigen Personalausweis besitzen. Der alte Personalausweis oder der vorläufige Personalausweis ist beim Empfang eines neuen abzugeben. Der Verlust oder auch das Wiederauffinden ist unverzüglich der Meldebehörde anzuzeigen.

Ordnungswidrig handelt,

Voraussetzungen für die Beantragung:


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen


Fristen

Gültigkeit des Personalausweises:


Kosten


Ansprechpartner


Hauptamt

Frau Uta Krüger
Zimmer Nr. 12
Karpatenweg 2

Telefon (033977) 879-16
E-Mail